Weltlehrer- und Erziehertagung - Call for Proposals

Einladung zur Mitarbeit!

„Umkämpfte Intelligenzen: Mind the gap!“ – mit diesem Thema wird sich die 11. Weltlehrer- und Erziehertagung vom 18. – 23. April 2022 am Goetheanum in Dornach/Schweiz beschäftigen.

Wie kann die Intelligenz aus dem ganzen Menschen heraus entwickelt werden? Während der Körper/ die Leiblichkeit und die Sinneserfahrungen bei der Förderung der Intelligenz traditionell wenig oder nicht berücksichtigt werden, ist es Anliegen der Waldorfpädagogik, sie dabei ins Zentrum zu stellen: Bewegung, Handwerk, Sinneserfahrungen sollen die Intelligenz aufwecken, ihre Entwicklung begleiten und auf diese Weise ein differenziertes, feinfühliges Verständnis von sich selbst und der Welt ermöglichen. Diese Tagung möchte anregen, ein vertieftes Verständnis vom Zusammenhang zwischen Intelligenz, Körper und Kosmos zu entwickeln und sich intensiv mit methodisch-didaktischen Fragen zu beschäftigen, die damit in Zusammenhang stehen.

Drei Aspekte sollen dabei besonders berücksichtigt werden:

Das reduktionistische Menschenbild

Wie können wir durch eine gelebte anthroposophische Forschungskultur neue Zugänge zu einem ganzheitlichen Menschenverständnis bzw. zur Leiblichkeit pflegen, das sich in der pädagogischen Praxis fruchtbar erweisen kann?

Digitales Lernen

Wie gestalten wir einen gesunden Umgang mit den digitalen Medien? Welche kreativen methodischen Wege sind zu entwickeln? Welche Qualitäten besitzt die menschliche Intelligenz, die sich im Zusammenhang mit dem ganzen Körper/ bzw. der Leiblichkeit und mit konkreten Sinneserfahrungen entwickelt hat? Was sind die pädagogisch relevanten Aspekte der künstlichen Intelligenz?

Umweltkrise/Klimawandel

Wie verbindet sich die Leiblichkeit mit der Umwelt?  Welche Art von Erziehung fördert  die Entwicklung einer Intelligenz, die den eigenen Leib und die Natur nicht zerstört, sondern auf diese gesundend wirkt? Welche Formen der Zusammenarbeit von Kindergärten und Schulen mit der ökologischen Bewegung können geschaffen und ausgebaut werden?

Wir möchten gemeinsam mit allen Beteiligten an Waldorf/Steiner Schulen und Kindergärtenin einen weltweiten Austausch und eine gute Zusammenarbeit kommen und laden Sie ein, sich an der Vorbereitung der Tagung zu beteiligen.  

In dem folgenden Formular können Sie eine Kollegin/einen Kollegen oder sich selbst als Leiter eines Workshops, einer Gesprächsgruppe vorschlagen oder auch für einen sonstigen Beitrag (Vortrag, Erfahrungsbericht, Ausstellung, schriftlichen Beitrag) empfehlen.  Ihre Empfehlung wird anschliessend intern besprochen. Nicht alle Vorschläge können für die Tagung berücksichtigt werden, Sie erhalten jedoch schnellstmöglich eine Rückmeldung. Einsendeschluss ist der 25. Oktober 2020.

Herzliche Grüße von der Vorbereitungsgruppe der Internationalen Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung

Vorschlag zur Mitarbeit

Vorgeschlagene Person
Falls Sie nicht die genannte Person sind, nennen Sie bitte Ihre Kontakdaten im Feld "Bemerkungen".